Autopolitur

Autopolitur

Autopolitur – weg mit dem Grauschleier

Im Winter kommt die Autopflege meist etwas zu kurz, es wird nur schnell durch die Waschanlage gefahren, um den groben Dreck vom Auto zu entfernen. Doch mit den ersten Sonnenstrahlen kommt auch der Wunsch nach einem gepflegten und sauberen Auto, einem glänzenden Lack. Bringt man das Auto zur professionellen Autopflege, um mit Poliermaschine den Glanz wieder zum Strahlen zu bringen? Oder nimmt man sich selbst ein paar Stunden Zeit, trägt per Hand die Autopolitur auf und freut sich, wenn nach getaner Arbeit der Lack wieder fast wie neu aussieht? 

Was spricht für die professionelle Autopolitur beim Fachmann?
Der Faktor Zeit ist ein ausschlaggebendes Argument, um dem Profi die Autopolitur zu überlassen. Zudem hat man bei einem sehr schlechten Lackzustand nur geringe Chancen auf ein erfolgversprechendes Ergebnis, bei der Autopolitur per Hand. Bei der professionellen Autopflege werden je nach Bedarf diverse Autopolituren eingesetzt. Die Lackreinigungspolitur (eine Vorbehandlung bei stark verkratzten und rauen Lacken), die Schleif-Glanzpolitur (zur Kratzerminimierung), die Hochglanzpolitur und die Wachspolitur zur Versiegelung bis zu 12 Monate.

Autopolitur in Regensburg
So wäre der Idealzustand

Wann kann man die Autopolitur selbst durchführen?
Wurde der Lack noch nicht extrem strapaziert und die Autopolitur soll lediglich die Spuren von Streusalz, Harz, Vogel Kot usw. entfernen, dann kann man die Autopolitur selbst durchführen. Experten empfehlen den Lack zwei- bis dreimal durch eine Autopolitur aufzubereiten, damit der Lack immer schön glänzt. Wer regelmäßig das Auto poliert, sprich immer am Ball bleibt, schützt damit den Lack und sorgt für einen Werterhalt des Autos, was sich spätestens beim Verkauf auszahlt. Leider ist diese Arbeit per Hand sehr aufwendig und man sieht oft noch zahlreiche Spuren nach dem Finish. Die Arbeit per Poliermaschine erfordert Übung, sonst ist vor allem an der Stoßstange schnell der Lack abgewetzt.

Welches Equipment benötigt man für die Autopolitur?
Um eine Autopolitur durchzuführen benötigt, man kein Spezialwerkzeug, wie eine Poliermaschine. Es reicht das normale Zubehör um ein Auto zu waschen. Für die Autopolitur selbst werden saubere, fusselfreie Mikrofaserlappen und Poliertücher benötigt. Zudem natürlich das Mittel für die Autopolitur. Die Auswahl richtet sich nach Grad der Lackverschmutzung. Im Fachhandel für Autopflege stehen jede Menge Autopolituren zur Auswahl. Am besten entscheidet man sich für ein Kombipaket, das aus Politur und Wachs besteht. Damit spart man sich einen Arbeitsgang bei der Autopolitur. Hier drei Beispiele für Autopolituren im Überblick:

• Die A1 Polish & Wax Autopolitur von Dr. Wack lässt sich besonders einfach auftragen, relativ mühelos wird der Lack zum Glänzen gebracht. Die Wachsversiegelung hält über einen langen Zeitraum. Die Autopolitur wurde bei verschiedenen Tests mit „sehr empfehlenswert“ beurteilt

• Liqui Moly Polieren & Wachsen ist ebenfalls eine Kombi Autopolitur. Sie ist deutlich günstiger als die A1 von Dr. Wack. Jedoch schützt die Wachsversiegelung den Lack nur relativ kurz. Beurteilung: „empfehlenswert“.

• Die Hartwachs Politur Turbo von Nigrin schneidet am schlechtesten ab. Sie ist relativ teuer, umständlich in der Anbringung und auch die Wachsversiegelung kann nicht wirklich überzeugen. Mit „bedingt empfehlenswert“ wurde diese Autopolitur von Probanden bewertet.

Ford Mustang Autopolitur

Was sollte bei der Autopolitur beachtet werden?
Zur Autopolitur sollte man sich einen schattigen Platz suchen, am besten eignet sich natürlich eine Garage oder Halle, in der das Fahrzeug auch vor Nässe und Wind geschützt ist. Nach der gründlichen Autowäsche kann die Autopolitur beginnen. Dazu wird die Politur nur partiell auf den Lack aufgetragen und das Auto wird Stück für Stück bearbeitet. Die Politur nur leicht antrocknen lassen und anschließend mit einem weichen, fusselfreien Tuch auspolieren. Hört sich einfach an, ist es jedoch nicht immer. Weißes Poliermittel bleibt an den Dichtungslippen haften, runde Kreise bei Sonnenstrahlen im Lack, sowie auch Poliermittel am Fenster. Wie auch immer Sie sich entscheiden, wir wünschen viel Erfolg bei der Autopolitur. Übrigens, bei autoverkaufen.net erhalten Sie hilfreiche Tipps zur Autoaufbereitung, Autoinnenreinigung auch in Kombination bei einem geplantem Autoverkauf. Wie oft polieren Sie ihr Fahrzeug im Jahr?


*Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen: 

Verbrauchs- und Emissionswerte (kombiniert) 2,3-l-EcoBoost-Benzinmotor: Kraftstoffverbrauch [nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008]: Ford Mustang Coupe: 6-Gang-Schaltgetriebe: 8,0 l/100 km / CO2-Emissionen: 179 g/km. Automatik: 9,8 l/100 km / CO2-Emissionen: 225 g/km. Ford Mustang Cabrio: 6-Gang-Schaltgetriebe: 8,2 l/100 km / CO2-Emissionen: 184 g/km. Automatik: 9,8 l/100 km / CO2-Emissionen: 225 g/km. 5,0-l-V8-Benzinmotor: Kraftstoffverbrauch [nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008]: Ford Mustang Coupe: 6-Gang-Schaltgetriebe: 13,5 l/100 km / CO2-Emissionen: 299 g/km. Automatik: 12,0 l/100 km / CO2-Emissionen: 281 g/km. Ford Mustang Cabrio: 6-Gang-Schaltgetriebe: 13,6 l/100 km / CO2-Emissionen: 306 g/km. Automatik: 12,8 l/100 km / CO2-Emissionen: 289 g/km. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist.

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich möchte zukünftig über Autos und Angebote per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.