Camaro SS vs. Mustang GT

Camaro SS 2016

Ford Mustang GT 2016 vs. Chevrolet Camaro SS 2016

Im direkten Vergleich zwischen dem neuen Ford Mustang GT 2016 und dem Chevrolet Camaro SS 2016 stehen sich zwei starke Konkurrenten gegenüber. Gleich einmal die Fakten vorab. Der Mustang GT 5.0 Liter V8 kommt auf 310KW/421PS*, während der Camaro SS 335KW/455PS* vorweisen kann. Der Mustang GT 2016, ausgestattet mit einem 5.0 Liter Motor, der Camaro SS mit einem 6.2 Liter V8 Motor. Von 0 auf 100 km/h benötigt der Chevrolet Camaro SS 4.0 Sekunden, der Ford Mustang 4,7 Sekunden. Zudem ist der Camaro SS 2016 deutlich schneller im Abzug und der Endgeschwindigkeit und wiegt ca. 50 Kilo weniger. Von den Daten her ist der Camaro SS also im Vorteil, etwas leichter und hat schnellere Beschleunigungswerte. Dafür ist der Camaro mit fast 55.000 Euro teurer als der Ford Mustang GT 5.0.

Sportauspuff Ford Mustang 2015

Pony-Krieg zwischen Camaro und Mustang

Seit fast 50 Jahren tobt der Pony-Krieg zwischen dem Chevrolet Camaro und Ford Mustang. Der neue Chevrolet Camaro SS 2016 ist etwas leichter, steht aber einem völlig neu aufgebauten Ford Mustang 2016, mit einer überarbeiteten Federung und Hinterachse gegenüber. Beide Sportwagen verfügen über kräftige V8 Motoren, großer Drehfreude und einem System für den schnellen Ampelstart. Wir fuhren im Fahrtest beide Autos. Nach kurzer Fahrt spürt man bereits die Freude anderer Verkehrsteilnehmer. Denn kaum steht man an der Ampel oder tankt, stehen Personen um die beiden Autos. Während die vor allem älteren Menschen ab 40 Jahre sich über den Mustang GT 2016 und Ihr Fachwissen austoben, herrscht beim Chevrolet Camaro SS 2016 Ruhe. Niemand hat etwas über die Marke zu sagen oder weiss technische Daten. Wir sind etwas erstaunt über die Popularität des Ford Mustang 2016 GT. Dies kommt sicherlich auch daher, weil Ford einfach in Deutschland allgemein bekannter ist und der Mustang auf eine lange Historie zurückblicken kann. Sicherlich, es wurden 9,6 Millionen Ford Mustangs seit 1964 gebaut und nur knapp 4,8 Millionen Camaro. Aber die enorme Popularität verwirrt.

Optisch hat sich der neue Mustang auch gehörig geändert. Die Rückleuchten wirken modern mit den drei Streifen, wogegen die Leuchten vom Camaro SS eher wie flacher Kunststoff ausschauen. Der neue Camaro SS 2016 wurde dafür muskulöser gestaltet, ist jetzt sechs Zentimeter kürzer und drei Zentimeter flacher. Der markante Kühlergrill wurde in die Fließheck Linie optimal integriert. Beide Designs sprechen einen sofort an.

Camaro SS 2016
© General Motors

Motor Camaro SS 2016

Der Motor des Camaro 6.2 Liter V8, der aus der Corvette stammt, klingt wie ein Corvette. Die Lautstärke lässt sich durch einen Dual-Mode Knopf verändern. Ein Druck auf die Taste genügt und der Auspuff ändert seine Lautstärke von leise auf Randale. Der Ford Mustang Motor hat doppelt so viele Ventile und viermal so viele Nockenwellen in seinem 5.0 Liter V8 eingebaut. Der Schub kommt früh bis 7.000 U/min und vor allem der 5.0 Liter Motor röhrt angenehm. Im Vergleich zum 2.3 Liter EcoBoost Motor liegen Welten dazwischen. Wobei ein Sportauspuff dem Mustang GT 2016 sehr gut stehen würde. Derzeit bietet Ford dies jedoch nicht optional an. Ein Druck auf das Gaspedal zeigt im Mustang die Power und man sieht in Gedanken die amerikanische Flagge salutieren. Im Sound liegt der Ford Mustang GT 2016 deutlich hinter dem Camaro SS zurück. Der Camaro SS 2016 hat aber auch noch einen mechanischen Klangverstärker für den Fahrzeuginnenraum eingebaut.

Mustang GT 2016 Cabrio blau

Fahrtest Camaro SS 2016 – Ford Mustang GT 2016

Beim Fahren fühlt sich der Mustang GT wegen der Rundumsicht besser an. Man sieht den Himmel, Baumkronen und empfindet sich nicht ganz so eingeengt wie im Camaro SS 2016. Die 8-Gang Automatik im Camaro SS 2016 schiebt die Gänge geschmeidig und mit großer Schnelligkeit rein, dank des Doppelkupplungsgetriebes. Der Ford Mustang GT 2016 kommt nur auf sechs Gänge, sowohl als Handschalter, als auch in der Automatik Version. Zudem ist der Camaro SS im Sport Modus und Track Modus sehr aggressiv und neigt schneller zum kontrollierten Ausbrechen. Der Camaro SS geht es deutlich heftiger und intensiver an. Im Ford Mustang GT 2016 wird mehr Gelassenheit und Komfort praktiziert. Die Wechselwirkung zwischen Reifen und Lenkung ist ruhiger und alles etwas langsamer. Was aber nicht heißt, dass er schlechter ist. Der Ford Mustang GT 2016 eignet sich nur besser für lange Strecken oder der gemütlichen Fahrt in die Arbeit.

Auch der Camaro SS 2016 hat nun viel Aluminium an Bord, wurde 90 Kilo leichter, verfügt über eine neue Mac-Pherson-Mehrlenkervorderachse und das Magentic Ride Control System. Hier wird die Straßenbeschaffenheit bis zu 1.000 Mal pro Sekunde vom System analysiert und die Dämpfer darauf eingestellt. Der Camaro SS 2016 geht mit seinen 617 Newtonmeter Drehmoment dafür deutlich brutaler ab und jeder Gasstoß wird mit Adrenalin beantwortet. Die Kraft ist jedoch nicht mehr nur roh, sondern deutlich kultivierter.

Camaro SS 2016 in blau
© General Motors.
Innenraum Camaro SS 2016 – Ford Mustang GT 2016

Der Innenraum ist bei beiden Fahrzeugen hochwertig. So verfügen beide über ein 8 Zoll Display mit Infotainment, es gibt im Camaro Ambiente-Beleuchtung und zweifarbiges Leder. Hier unterscheiden sich beide Autos nur wenig.

Bremstest Camaro SS 2016 – Ford Mustang GT 2016

Beim Bremsen fällt dafür der Camaro SS ab. Während der Ford Mustang GT 2016 deutlich zubeißt und auch nach vielen Kurven nicht müde wird, verfügt der Camaro SS über weniger Pedalgefühl. Die Sechsgang Handschaltung ist hier auch nicht von Nachteil, denn es stellt für den Fahrer eine gute Verbindung zwischen Getriebe und Motor her. Zumal der Camaro SS 2016 manchmal auf Druck der Schaltwippen nicht reagiert. Der Ford Mustang GT fühlt sich hier subjektiv etwas lockerer an.

Ford Mustang GT Kauf

Camaro SS 2016 oder Ford Mustang GT 2016 kaufen?

Nach einer langen Probefahrt in beiden Autos gibt es keinen Zweifel, dass der Camaro SS mit seinem Corvette Motor ein Vollblut in seiner Klasse ist. Der Camaro SS 2016 ist schnell, sportlich und fährt sich sehr sehr gut. Die Balance ist ausgezeichnet. Der Ford Mustang ist ein GT, also ein Wagen auch für längere Strecken, der aufgrund des kleineren Motors auch ca. 10 % weniger braucht. Zudem verfügt der Ford Mustang über eine große Fangemeinde, kann einfach über den Ford Händler mit Garantie bestellt und repariert werden. Er ist das Auto mit weniger Problemen und kostet weniger. Zudem gibt es zahlreiche Ford Mustang Foren, Treffen und Veranstaltungen. Er ist beliebter, kann günstiger geleast werden und hat einen sehr hohen Restwert. Dies zeigt auch, dass er im Januar 2016 mit dem großen V8 Motor bereits bis August 2016 ausverkauft ist. Der Camaro SS 2016 von Chevrolet ist schneller. Aufgrund der Reputation, dem Wiederverkaufswert und der einfachen Möglichkeit, den Ford Mustang GT 2016 beim Ford Händler warten und reparieren zu lassen, tendieren wir jedoch zum Ford Mustang. Beide Sportwagen aus den USA sind Klasse, günstig und eine Kaufempfehlung. Jetzt liegt es nur noch an Ihnen, sich für einen der beiden amerikanischen Sportwagen zu entscheiden. Welchen würden Sie wählen? Schreiben Sie uns ganz unten Ihren Kommentar.

Bitte lasse dieses Feld leer.

Der neue Camaro SS 2016 in weiß
© General Motors

* Kraftstoffverbrauch des Ford Mustang in l/100 km: 14,5 – 10,1 (innerorts), 7,7 – 6,8 (außerorts), 9,8 – 8,0 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 225 – 179 g/km. CO2-Effizienzklasse: G – D. Kraftstoffverbrauch des Ford Mustang GT in l/100 km: 20,1 – 18,6 (innerorts), 9,8 – 8,2 (außerorts), 13,6 – 12,0 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 306 – 281 g/km. CO2-Effizienzklasse: G. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Alle Bilder des Camaro SS 2016 © General Motors.

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich möchte zukünftig über Autos und Angebote per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.