Ford S-Max vs. Opel Zafira

Ford S-Max Silber vorne

Ford S-Max gegen Opel Zafira Tourer

Während früher ein Van vor allem der Funktion wegen gekauft wurde, wird 2016 das Design immer wichtiger. Die Funktion muss sich dem Design anpassen. Man sieht dies gut am neuen Renault Espace, der früher kein wirklich schönes Auto war. Ford selbst hat das relativ früh erkannt und den Ford Galaxy optisch überarbeitet und den Ford S-Max nun noch dynamischer und sportlicher geschnitten. Und lag damit im Trend, denn der Ford S-Max begeistert doppelt so viele Käufer wie den Ford Galaxy. Vermutlich wird sich der Ford S-Max im Jahr 2016 um 50 Prozent besser verkaufen als im Vorjahr. Denn Großraumlimousinen liegen ebenso wie SUV und Sportwagen mit großen Motoren im Trend. Im Vergleich gegen den Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI bieten die Rüsselsheimer ebenfalls einen sehr beliebten Van an. Doch welcher Van bietet das bessere Konzept und kann als Lifestyle Transporter überzeugen?

Opel Zafira Tourer

Karosserie Ford S-Max 2016 gegen Opel Zafira Tourer

Im Ford S-Max 2016 genießen sowohl Fahrer als auch Beifahrer üppige Platzverhältnisse und der Raum wird effizient ausgenutzt. Der Ford ist etwas tiefer als der Opel Zafira und man sitzt, ähnlich wie bei einem SUV hoch und gut integriert hinter dem Armaturenträger. Alles wirkt luftig, frisch und modern. Der Opel Zafira ist innen etwas kleiner, bietet jedoch genügend Kopffreiheit und Raum. Der Opel ist sogar 3 cm. höher als der Ford S-Max. Dafür deutlich kürzer und drei Zentimeter in schmaler. Der Ford S-Max ist 4,79 Meter lang und 1,65 Meter hoch. Der Opel Zafira Tourer ist 4,65 Meter lang und 1,68 Meter hoch. Bei beiden Vans sitzt man hinten bequem auf Einzelsitzen und kommt weder mit dem Dach, noch den Türverkleidungen in Kontakt. Angeboten wird von Opel, als auch Ford, versenkbare Sitze im Laderaum um die Kapazität zu erweitern. Diese 5+2 Sitze sind jedoch eher für Kurzstrecken gedacht.

Innen wirkt der Opel bereits etwas älter und hat zahllose Schalter im Innenraum. Die Menüführung ist logisch aufgebaut, aber es fehlt der Überblick. Ford hat mit dem Ford SYNC2, dass ab Oktober 2016 durch das Ford SYNC3 ersetzt wird ein gutes Händchen bewiesen. Sowohl Ford SYNC2, als auch im Opel das OnStar System kosten Aufpreis. Das Infotainment ist einfach aufgebaut und die Verarbeitung solide und souverän. Ford schlägt hier optisch und technisch den Opel Zafira deutlich. Dies liegt vor allem daran, dass der Opel etwas älter ist. Dadurch hat er auch keine hinteren seitlichen Airbags oder der Aufmerksamkeitsassistent fehlt. Der Opel ist grundsolide, der Ford S-Max im Materialmix und der Sicherheitsausstattung auf der Höhe der Zeit.

Ford S-Max 2016 Innenausstattung

Fahrkomfort Ford S-Max 2016 gegen Opel Zafira Tourer

Komfort bedeutet eine gute Federung, bequeme Sitze und keine Wankbewegungen, so dass einem schlecht werden könnte. Die Sitze im Ford S-Max sind eng anliegend und auf Wunsch sogar mit Massagefunktion bestellbar. Im Opel Zafira sind die Sitze mit Ergonomie Siegel ausgestattet und überzeugen mit Komfort, Kontur und Seitenführung. Bei Fahrt auf der Autobahn mit ca. 130 km/h dringen im Opel deutliche Windgeräusche in den Fahrgastraum. Er ist 2 dB(A) lauter mit 70 dB(A) als der Ford. Das ist ein enormer Unterschied. Zudem kommt der neue Ford S-Max mit serienmäßigen adaptiven Dämpfer. Der Opel Zafira mit seinem FlexRide-Sicherheitsfahrwerk meistert ebenfalls sensibel alle Unebenheiten und bringt die Karosserie auch bei schlechten Fahrbahnverhältnissen nicht aus der Ruhe. Das Lenkrad ist recht flach und ein Pluspunkt für die Ergonomie. Beide Vans überzeugen mit einem guten Fahrwerk.

Opel Zafira Tourer 2

Fahrdynamik Ford S-Max zu Opel Zafira

Gleich zu Beginn fällt auf. Der Opel bremst deutlich schlechter, was sich auch in Zahlen messen lässt. Der Bremsweg aus 100 km/h beträgt 36,3 Meter zu 33,9 Meter für den Ford S-MAX. Auch bei warmen Bremsen liegen immer noch 2 Meter zwischen Ford und Opel. Wir sehen 33 Meter immer als Referenz für ein modernes Auto als Bremsweg an. In der Fahrdynamik fährt der Ford sicher und ausgewogen. Wie alle anderen Ford macht auch der neue S-MAX keine Ausnahme und gibt dem Fahrer eine Rückmeldung ohne hektisch zu wirken. Der S-Max zieht ruhig seine Bahnen und lässt den Van auch flink einparken oder die Parkhaus Steigung hochfahren. Der Opel ist ebenfalls sehr wendig, gibt aber weniger Fahrgefühl weiter. Er schiebt etwas mehr über die Vorderräder und ist dadurch nicht so schnell wie der Ford. Außerdem muss man über etwas Fahrtechnik verfügen, um schnelle Situation perfekt zu meistern. Ein für viele Familien wichtiger Punkt ist die Anhängelast mit Wohnwagen. Während der Opel Zafira nur 1.650 Kilo gebremst schafft und damit einige Wohnwagen beladen in der Garage bleiben, kann der Ford 2.000 Kilo ziehen. Zwar kann der Opel Zafira mehr zuladen im Van, kann die gebremste Anhängelast jedoch vom Ford nicht ziehen.

Motor/Getriebe Ford S-Max – Opel Zafira Tourer

Der Opel verfügt über einen 125KW/170PS Motor, der in 9,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und Spitze 208 km/h läuft. Der Ford S-Max 2.0 TDCI mit 132KW/180 PS* hat fast die gleichen Zeiten, kostet jedoch 5.000 Euro mehr als der Opel Zafira. Beide Vans haben serienmäßig ein Sechsgang-Getriebe, geben Ihre Kraft jedoch sehr unterschiedlich ab. Der Opel dreht schnell in den Drehzahlbereich, der Ford schiebt eher von unten heraus an. Dies liegt auch daran, dass der Ford S-Max bereits mit 1,65 Tonnen los fährt, der Opel Zafira Tourer jedoch erst ab 1,76 Tonnen startet. Der EU Verbrauch, das Kohlendioxid sowie der Verbrauch und Abgas-Emissionen liegen eng beieinander. Realistisch gesehen, benötigten beide Autos um die 7.5 Liter Diesel. Das ist ein Erfahrungswert über viele tausende Kilometer.

Ford S-Max Kofferraum
Ford S-Max Kofferraum
Kosten Ford S-Max zu Opel Zafira Tourer

Der Ford S-Max kostet ca. 4.000 Euro mehr als der Opel Safira, hat aber auch einen höheren Wiederverkaufswert nach vier Jahren. Bereinigt auf vier Jahre mit 80.000 Kilometer kostet er noch 2.400 Euro mehr als der Opel und verliert dadurch in vier Jahren im Jahr 600 Euro mehr an Wert. Dafür ist er gut ausgestattet, sehr modern und mit Seitenairbags hinten erhältlich. Der Opel entscheidet trotzdem das Kapital für sich, wobei der Ford ebenfalls eine gute Preispolitik vorweist.

Fazit Ford S-Max gegen Opel Zafira Tourer

Der Ford S-Max ist aufgrund seines Nutzwertes, der Ausstattung und dem neuen Design ein rundum gelungener Van. Die Verarbeitungsqualität ist top und vor allem im Fahrkomfort und der Fahrdynamik zieht er dem Opel davon. Dafür fällt er etwas bei den Kosten zurück. Ob dem Käufer 600 Euro mehr im Jahr für deutlich mehr Fahrspaß und Dynamik wert sind muss er selbst entscheiden. Der Opel ist temperamentvoll, nutzt den Raum effizient aus und ist günstig. Uns hat am meisten der hohe Geräuschpegel bei der Fahrt und der lange Bremsweg gestört. Denn hier entscheidet jeder Zentimeter im Notfall. Zudem müsste unser Wohnwagen in der Garage bleiben, da er zu schwer wäre. Der Opel schafft nur 1.650 Kilo Anhängelast im besten Fall. Deshalb gewinnt der Ford S-Max vor dem Opel Zafira. Beide Vans sind tolle Autos, der Ford hat jedoch etwas mehr zu bieten.

Ford S-Max 2016 CO2

*Verbrauchs- und Emissionswerte (kombiniert) für den neuen Ford S-MAX: Kraftstoffverbrauch [nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008]: 7,9–5,0 l/100 km. Ford S-MAX Trend 2,0-l-TDCi – 132 kW (180 PS), CO2 Effizienzklasse A. CO2-Emissionen: 180–129 g/km. CO2 Emissionen g/km kombiniert 128 Gramm, Innerorts 5,6 Liter, außerorts 4,9 Liter, kombiniert 5.0 Liter auf 100 km. Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen: Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Bilder vom Opel von: © M 93 / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0 (DE)

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich möchte zukünftig über Autos und Angebote per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Suchbegriffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.