Schlechte Jaguar Qualität

Jaguar Qualität

Schlechte Qualität Jaguar

Trotz der Tatsache, dass sich Jaguar im Luxus Segment positionierte, konnte nicht immer die gewünschte Verarbeitung erzielt werden. Als 1973/74 die Ölverknappung und der damit verbundene Absatzeinbruch bei hochmotorisierten Luxus-Sportwagen Einzug hielt, wurde der XJ Coupe zum Retter der Not. Value for Money nannte man es bei Jaguar. Die alten Jaguar XJ6 Modelle waren jedoch ausgesprochen reparaturbedürftig und der Unterhalt kostspielig. Zudem war die Qualität des Jaguars nicht auf Feuchtigkeit ausgelegt und sobald es nass wurde, sprangen viele Jaguar nicht mehr an. Die teilweise offene Elektrik und altertümliche Verarbeitung führten zu Frust. Zudem lief die Kaltstartautomatik im warmen Zustand mit und dann liefen die Sechszylinder schlecht.

Es gilt als unbestritten, dass Jaguar teilweise eine schlechte Qualität produzierte. Wobei man aus heutiger Sicht ganz klar sagen kann, dass die Qualitätsmängel ab Ende Jaguar S Type stoppten. Denn im März 2008 wurde Jaguar – Land Rover von Ford an die Tata Motors Gruppe verkauft. Seitdem hat sich die Qualität von Jaguar um 180 Grad geändert.

Jaguar S Type Beitragsbild

Jaguar und die Qualität

Niemand sollte ernsthaft die Qualitätsprobleme der alten Jaguar Modelle bestreiten. Ab 2010 kamen jedoch nur noch komplett neuentwickelte Sportwagen auf den Markt. Überwiegend aus Aluminium gefertigt, mit starkem Design wie der im Sommer 2011 optisch überarbeitete Jaguar XF und ab Herbst 2012 Jaguar XF Sportbrake. Der XF wurde vom Design her mehr an die XJ Luxus Limousine angelehnt. Seit Mai 2013 befindet sich nun der Jaguar F Type auf dem Markt. Und ab Juni 2015 folgt der neue Jaguar XE mit selbst entwickelten Ingenium Motoren. Bei diesen neuen Modellen kann man lange im Internet googlen und wird keinerlei Qualitätsprobleme mehr finden.

Warum schreiben wir über die schlechte Qualität von Jaguar?

Das mit Ford noch Fehler in der Qualität gemacht wurden, hält sich sehr stark im Volksmund. Und vielfach sind diese Aussagen auch berechtigt. Aber ab 2010 hat sich Jaguar dermaßen geändert, dass man nun auch die Qualitätserfolge aufzeigen sollten. Die Jaguar Sportwagen werden inzwischen im hochmodernen Werk in Castle Bromwich in modernster Produktion gefertigt, mit neuwertigsten Maschinen und Montagerobotern. Und oberstes Ziel war es, die hohen Qualitätsvorgaben zu erreichen. Derzeit werden zum Beispiel bei Produktion eines Jaguar F Type über tausend Prozesstests und Qualitätstests durchgeführt. Sollte ein Fehler erkannt werden, wird bei Jaguar sogar das Band abgestellt.

In der J.D. Power Studie 2012 wurde Jaguar bereits zur „Number 1 Car Manufacturer“ ausgezeichnet. Über 18.000 Jaguar Fahrer gaben in einer Befragung an, wie Sie Komfort, Qualität und Wirtschaftlichkeit sehen. Inzwischen muss ein Jaguar nur noch alle 26.000 Kilometer, neue Modelle sogar noch später zum Kundendienst und Jaguar gewährt 3 Jahre Werksgarantie. Nach 2013 konnte Jaguar auch 2014 in einer Befragung mit 86.000 Neuwagenkunden den zweiten Platz erringen. Die amerikanische Verbraucherorganisation J.D Power & Associates wählte nach Auswertung der Stimmen Jaguar direkt hinter Porsche. Die Studie zeigte auf. Die Verbraucher in den USA stufen Jaguar inzwischen fast genau so gut in der Qualität wie Porsche ein, noch vor allen anderen Automobilherstellern wie Mercedes, BMW oder Audi.

Jaguar F Type Cabrio schwarz hinten

86.000 Verbraucher in den USA wählten Jaguar direkt hinter Porsche

Inzwischen bietet Jaguar nicht nur eine Top Qualität und ein aufregendes Design, sondern verkauft durch die hohe Qualität auch immer mehr Neuwagen. Schwacke stufte im Februar 2015 den Jaguar XF Sportbrake als wertstabilstes Autos weltweit für die nächsten 4 Jahre in der Oberklasse ein. Ende 2014 wurde der Range Rover Evoque zum wertstabilsten Auto der Welt nach 3 Jahren mit einer gefahrenen Kilometerleistung von 45.000 ausgezeichnet. Teilweise haben sich diese Ergebnisse jedoch noch nicht bis zu allen Verbänden durchgesprochen. Während Schwacke den Jaguar XF Sportbrake als „Wertgewinner“ zusammen mit zahlreichen anderen Zeitungen aus Millionen von Daten in der Oberklasse ermittelt, führte z.B. der ADAC einen Test mit dem Jaguar XF Sportbrake 2.2 Diesel durch und vergab zwar bei Betriebskosten eine 1.8, bei Werkstatt Kosten die Note 4.1. So unglaublich wie sich diese Aussage anhört, war auch die Begründung des ADAC, hier im Original:

Für eine Beurteilung liegen uns noch keine Daten des Herstellers vor – die Berechnung der Werkstattkosten beruht deshalb auf Erfahrungswerten.

Jaguar F Type Kaufberatung

Die Bewertung des ADAC zum Jaguar ist weltfremd

Ebenfalls völlig verträumt war die Note 3.8 bei „Kosten für Anschaffung“. Auch hier die original ADAC Begründung:

Der Grundpreis liegt bei über 48.000 Euro – in dieser Klasse ein üblicher Preis. Die Ausstattung geht in Ordnung, ist aber sicher nicht komplett. Berücksichtigt man die in dieser Klasse üblichen Optionen (ADAC Ausstattungswarenkorb), steigt der Basispreis um etwa 6.000 Euro.

Kennen Sie ein Auto für 48.000 Euro, das bei einer Zusatzausstattung von nur 6.000 Euro als komplett gilt? Es wurde bemängelt, dass man noch 6.000 Euro in Zusatzausstattung investieren muss. Diese Aussage ist völlig lebensfern. Die Fixkosten wurden sogar mit 5.4 eingestuft, was mangelhaft ist. Die Begründung waren die Steuer für den 2.2 Liter Diesel von 259 Euro im Jahr und das der Jaguar XF Sportbrake Diesel bei Versicherung in der Vollkasko mit 28 eingestuft ist.

Jaguar XJ Ledersitze

Schwacke macht den Jaguar zum Wertmeister 2015

Seit zwei Jahren sprechen jedoch Schwacke, Verbraucher aus England oder den USA und zahlreiche unabhängige Verbände, von einem überragenden Ergebnis für Jaguar. Auch in Deutschland wird der Jaguar, vor allem der Jaguar F Type ständig auf erste Plätze gewählt. Nicht umsonst wird man „Wertmeister“ in einer Klasse nach 3 Jahren. Die Vorurteile, dass Jaguar bis ca. 2009 unter der Führung von Ford eine andere Qualität auslieferte als jetzt, ist zu bestätigen. Aber wie es schon die 86.000 befragten Kunden in der USA Studie bestätigten. Jaguar hat nach Porsche die höchste Qualität unter allen Fahrzeugmarken. Überzeugen Sie sich jetzt von der perfekten Qualität eines Jaguar und fahren Sie diesen unverbindlich zur Probe.

Wir freuen uns über Ihre Anfragen und diskutieren mit Ihnen auch gerne bei einem Espresso über die neue Qualität von Jaguar. Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung. Und wenn Sie einen Jaguar wie den Jaguar XE für 36 Monate leasen, haben Sie nicht nur 36 Monate Werksgarantie, sondern erhalten auch die ersten drei Jahre bis 100.000 Kilometer alle Kundendienste umsonst.

Jaguar XF Sportbrake Werterhalt

*Verbrauchs- und Emissionswerte F-TYPE, XE, XF, XJ, XK, inklusive R-Modelle:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): 12,3 – 3,8 l/100km. CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 297 – 99 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personalkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich möchte zukünftig über Autos und Angebote per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.