Was kann das neue Ford SYNC 3

Ford SYNC 3 Deutschland Vorstellung

Vorstellung Ford SYNC 3

Mit der bisherigen Cockpit-Technologie SYNC 2 wird vom Autohersteller Ford ein Kommunikations- und Entertainmentsystem angeboten, welches den Insassen eine Steuerung per Sprachbefehl und Touchscreen ermöglicht. Der Nachfolger, das neue Ford SYNC 3 wird in den USA bereits ausgeliefert. Diese einzigartige Weiterentwicklung des SYNC 2 wird in Deutschland seinen Marktstart ab dem Modelljahr 2017 (ca. ab Herbst 2016) haben. Damit werden vermutlich alle Autos ab 10/2016 bereits mit Ford SYNC 3 ausgeliefert.

Ford SYNC 3 Steuerung über das Smartphone

Das System Ford SYNC 3 bietet Steuerungsmöglichkeiten über AppLink, Android Auto und Apple CarPlay. Zu Beginn wird das SYNC 3 als optionales Bedienungs-System für die Baureihen Mondeo, S-Max und Galaxy erhältlich sein. Für die SUVs der Edge- und Kuga-2017 Serie ist das SYNC 3 zu einem späteren Zeitpunkt als optionale Ausstattung geplant. Verbunden mit dem Smartphone kann dieses per Sprachbefehl gesteuert werden. Diese Sprachsteuerung ist auch für die Audio-, Navigations- und Klimatisierungsfunktionen der Fahrzeuge mit dem Ford SYNC 3 möglich. Die Oberfläche des Systems bietet laut Ford im Vergleich zur Vorgängerversion SYNC 2 eine bis zu zehnmal höhere Systemleistung und wurde für eine leichtere und intuitive Bedienung komplett überarbeitet. Grund ist der neue Prozessor und die komplette technische Überarbeitung auf den Stand 2016.

Ford-Sync-3-für-Deutschland

Was kann das neue Ford SYNC3?

Was bei der Vorgängerversion und bei vielen Steuerungs-Systemen anderer Autohersteller noch mehr an die Bedienoberfläche eines klassischen Navigationsgerätes erinnert, bietet bei dem Ford SYNC 3 den Bedienkomfort eines Tablets oder Smartphones. Dementsprechend intuitiv können die umfangreichen Steuerungsmöglichkeiten über den 8 Zoll großen Touchscreen genutzt werden. Für den Smartphone-Nutzer gewohnte App-Icons am unteren Bildschirmrand führen durch einfache Menüs. Reduzierte Menüschritte erleichtern hierbei die Bedienbarkeit des Ford SYNC 3. Darüber hinaus erhält der Nutzer wichtige Informationen zu Fahrtzeiten in Echtzeit. Die Navigation zu favorisierten Zielen kann mit einem Fingertipp gestartet werden. Die Bedienoberfläche der Navigationsplattform des SYNC 3 lehnt sich an die von Google Maps an. Dies ermöglicht die einzeilige Zieleingabe statt einer umständlichen Weiterführung durch verschiedene Masken für Ort, Straße, Hausnummer.

Verbesserte Sprachsteuerung im Ford SYNC 3

Die Sprachsteuerung des Ford SYNC 3 beginnt per Knopfdruck und gewährleistet dank einer besseren Programmierung eine höhere Benutzerfreundlichkeit. Ein „ich benötige Benzin“ genügt dem SYNC 3 zum Beispiel, um den Fahrer an die nächstliegende Tankstelle zu leiten. Selbst ausgewählte Smartphone-Apps des verbundenen Handys können per Sprachbefehl gesteuert werden. Die noch geringe Auswahl kompatibler AppLink-Apps bietet die wichtigsten und beliebtesten Angebote zur Steuerung über Ford SYNC 3. Dazu gehören unter anderem ADAC, Spotify, Sport.de, N-TV, Radioplayer.de oder Wetter.de. Die Anzahl steuerbarer Apps wird fortlaufend durch Updates für die Nutzung über Ford SYNC 3 hinzugefügt. Denn Ford stellt den Entwicklern eine Plattform zur Verfügung, um die künftigen Apps zu entwickeln. Und dies kostenlos.

Ford-SYNC-3-Test

Optimierte Systeme für Android und Apple im Ford SYNC 3

Das neue Ford SYNC 3 wird durch Android Auto oder Apple CarPlay unterstützt. Hierdurch übernimmt ein angeschlossenes Smartphone mit diesen speziell für Fahrzeuge konzipierten Systemen das zentrale Display. Dies ermöglicht zum Beispiel die praktische Navigation mit den bekannten und beliebten Systemen Google Maps oder Apple Maps. iPhone-Benutzer erhalten zudem die Unterstützung durch den iOS-Sprachassistenten Siri bei Verbindung mit dem Ford SYNC 3. Menü-Icons werden an die Oberfläche angepasst, Updates können über das WLAN-Netz heruntergeladen werden. Mit der Einführung des Ford-SYNC 3 Navigations- und Bediensystems ermöglicht der Autohersteller ohne Frage eine komfortable und intuitive Bedienung sämtlicher wichtiger Cockpit-Funktionen. Dies bedeutet nicht nur eine praktische Steuerung auf bekanntem Smartphone-Niveau. Die einfache Bedienung und die optimale Sprachsteuerung verhindern eine Ablenkung vom Straßengeschehen und dies bietet zusätzlich mehr Sicherheit für alle Insassen.

Ob Spotify Integration um Musik im Auto zu hören oder die Verknüpfung mit Hardware. Alles ist möglich. Denn direkt durch Sprache können Sie künftig Smarthome Anwendungen und Thermostate regeln. Wer über die nötige Haustechnik verfügt, kann während der Fahrt seine Hausheizung regulieren und die Lichter im Haus durch Sprache im Ford anschalten. Was wünschen Sie sich vom neuen Ford SYNC3? Schreiben Sie uns einen Kommentar unten. 

Ford-SYNC-3

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich möchte zukünftig über Autos und Angebote per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.