Eine Familie im Land Rover

Land Rover Defender Erfahrungsbericht

Wunderschöner Erfahrungsbericht über eine Land Rover Reise

Our beloved Landy,

also, mal ganz ehrlich unter uns Frauen gesprochen, lässig ist der Land Rover ja schon, aber funktional?

Ausgesucht hat ihn mein Mann, gefallen hat es mir schon immer. Die große Ernüchterung kam vor über zwanzig Jahren, als ich im Winter nachts nach dem Discobesuch in High Heels in einen „echten“ Land Rover eines Freundes eingestiegen bin. Ein reines Wüstenauto, nicht geeignet für schöne Schuhe, ohne Innenbeleuchtung (man stößt sich den Kopf) und einer Heizung, die erst nach ca. 20 km überhaupt mal anfängt Geräusche von sich zu geben.

Zwei Dekaden später ist mein Mann überzeugt von der Idee, einen Land Rover besitzen zu müssen. Meine Einwände bzgl. des Komforts wurden abgetan, dass sei so lange her und wir würden uns die Luxus-Variante gönnen. Ferner sei es ein Geschäftswagen, also nicht permanent hier zu Hause in Gebrauch.

Erfahrungsbericht Land Rover 2

Sofort in den Land Rover verliebt

Dann stand das coole Auto vor der Tür. Ich habe mich sofort darin verliebt. Also, Turnschuhe an und los. Zündschlüssel, ach so, auf der anderen Seite, ist ja ein englisches Auto. Bremse und Kupplung liegen sehr dicht nebeneinander, Vorsicht! Mit High Heels kaum zu managen. Fahrgefühl, eher traktormäßig. In dem Land Rover tritt die Entschleunigung unseres hektischen Lebens sofort ein.

Man fährt ihn untertourig und schaltet sehr früh in den höheren Gang. Ferner sitzt man sehr hoch, was extrem angenehm ist bei normaler weiblicher Körpergröße. Konzentration beim Fahren ist angesagt, Ladies! Es ist alles andere als eine Limousine, die wie von selbst über die Autobahn dahinschwebt. Hohe Geschwindigkeiten sind tabu, ab 140 km7h wird es lauter. Platz für Gepäck (Schuhe, Schminkköfferchen, etc.) der reine Wahnsinn, was so alles in diesen Land Rover passt. Man schmeißt es lediglich hinten in den Kofferraum.

Ferner hat der Land Rover uns schon diverse Shuttledienste geleistet nach Parties oder Firmenfeiern meines Mannes, denn es ist ein 7-Sitzer. Die zwei zusätzlichen Sitze leicht zum wegklappen. Die erwachsenen bzw. jugendlichen Kinder finden das Auto natürlich extrem cool und man erntet viele Bonuspunkte damit als Eltern. Die 85-jährige Oma hat allerdings leichte Probleme, in den Land Rover zu klettern, Abhilfe wurde geschaffen mit einem kleinen Hocker als Einstiegshilfe.

Erfahrungsbericht Land Rover 1

Mit dem Land Rover macht man lauter neue, tolle Erfahrungen

Als ich neulich mit der Oma auf dem Beifahrersitz durch unsere Kleinstadt „tuckere“, grüßt mich der begehrteste Single Mann unseres Landkreises! Ok, schoss es mir durch den Kopf, er hat mich noch NIE gegrüßt … an der Oma rechts vorne kann es nicht liegen, dann vielleicht doch an den Zöpfen, die ich mir an dem Morgen geflochten hatte? He made my day, der weitere Tag verlief genial. Als ich es abends ganz stolz meinem Mann erzählte, sagte der nur: „Ach, der mit dem Landy? Mit DEM Auto grüßt man sich immer!“ Also, Mädels, es lag nicht an mir, meinen Zöpfen o.ä., es war schlichtweg der Land Rover … dass er den gleichen fährt, hatte ich in dem Moment null registriert.

Im Übrigen wird man sehr ehrfürchtig behandelt als der Besitzer eines solchen Land Rovers.( Zugegeben, wir haben eine etwas besser ausgestattete Variante, Scheinwerfer hinten, Sitzheizung, etc.). Die italienische Carabinieri bleibt mit offenem Mund auf der Straße stehen, um dem Auto hinterher zu schauen. Die Leute sprechen einen auf dem Parkplatz an: „Cooles Auto!“ Und die Einweiser auf der Korsika-Fähre behandeln einen mit viel Respekt.

Land Rover Defender mit Familie

Der Land Rover ist hoch, aber nicht zu hoch – genau richtig

Ein großer Vorteil ist die Höhe, 2.20 m trotz des Dachaufbaus. D.h. man kommt z.B. auf jeden Parkplatz, wo es für Wohnmobile nicht mehr weitergeht. Mit dem Aufbau kann man oben auf dem Dach schlafen, haben wir leider noch nicht testen können. Aber eines unserer nächsten Urlaubsprojekte!

Im Winter durfte unser Landy mal so richtig Schnee und Eis schnuppern in Südtirol. Ein tolles Auto für winterliche Verhältnisse, extrem frauenfreundlich, da leicht zu fahren aufgrund der großen Reifen. Und wie schon erwähnt, gepäckmäßig ein Traum! Ski einfach hinten rein in den Land Rover, Klappe zu, Ski drin (Sitze umklappbar).

Land Rover Defender Erfahrungsbericht Familie

Mit dem Land Rover in Korsika – die Kinder dabei

Pfingsten war ein Fest für den Jeep, da durfte er mal so richtig ins Gelände. Korsika, Desert Des Agriates, 12 km off-pist! Die Tour natürlich ausgesucht von meinem Mann, selbstsprechend. Die 12 km waren nicht gerade erholsam, man wurde eine Stunde lang total durchgeschüttelt als Beifahrer. Meine besorgten „Muttiblicke“ wanderten immer nach hinten, aber der fast 14-jährige Teenager fand es natürlich extrem cool in dem Land Rover. Auf meine dezenten Nachfragen hin, ob das Auto das denn schaffen würde, hieß es nur von meinem Mann, der sei doch dafür gebaut worden! Also, der Landy und mein Mann waren ein glückliches Paar.

Erfahrungsbericht Land Rover Koriska Urlaub Familie

Auf dem Rückweg nach diversen Erholungsstunden am Traumstrand bekam ich dann den Schlüssel in die Hand gedrückt. Eigentlich wollte ich nicht, aber egal, man lebt nur einmal. Puh, war das anstrengend! Landy und ich haben uns durch tiefe Wasserlöcher, ausgetrocknete Bachläufe, über Steine, durch‘ s Gestrüpp, usw. gewunden. Immer auf der Suche nach dem optimalen Pfad, der quasi gar nicht existiert. Nach 8 km durfte mein Mann wieder fahren, ich war fix und fertig! Ferner auch leicht frustriert, da ich des Öfteren am „Straßenrand“ stehengeblieben bin, um andere Jeeps vorbeizulassen (fahre ich wirklich so schlecht??? Keiner musste bisher spucken im Auto).

Endlich wieder auf der normalen Straße angekommen, sehe ich dann, dass es professionale Fahrer sind, die die Touristen für viel Geld 12 km durch die Wüste zu den Traumstränden fahren. Also ehrlich, dann lieber selber lenken! Vielleicht sollte ich mich mal dort bewerben?

Land Rover Defender Erfahrungsbericht Familie

Fazit zum Land Rover:

Ein total witziges, liebenswertes Kultauto, nichts für Spießer! Kindertauglich, bzw. jugendtauglich, alltagstauglich (einkaufen, etc.), nicht Oma-tauglich. Ein kleiner Nachteil ist der große Wendekreis, aber wer Autofahren kann, (so wie wir) kommt locker damit zurecht. Reisetauglich ja, allerdings sind nächtliche Fahrten über sechs Stunden mit dem Land Rover sehr anstrengend. Ihr werdet jetzt sagen, das sind sie doch immer, aber es ist doch ein großer Unterschied zum A 6. Als Geschäftsauto www.mediaforces.net extrem geeignet, da viel Platz und eben kein typisch deutscher Geschäftswagen. Und da unsere Firma in München die für viele bekannten und schon oft gesehenen Rießenposter mit bis zu 20 m. Durchmesser herstellt, ein absolut praktischer Wagen.

Also, traut Euch, Ladies und macht eine Probefahrt! Eure (coolen) Männer werden Euch lieben dafür!

Anmerkung: Wir bedanken uns sehr herzlich für den wunderbaren Erfahrungsbericht über den Land Rover. Haben auch Sie etwas über Land Rover, Range Rover, Maserati oder Jaguar zu berichten. Dann freuen wir uns auf Ihre Zusendungen.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur zweckgebunden zur Verarbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

Verbrauchs- und Emissionswerte Evoque, Freelander, Defender, Discovery, Range Rover Sport, Range Rover:
Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 12,8 – 4,9 l/100km, CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 299 – 129 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ich möchte gerne - jederzeit widerruflich - den Newsletter über Autos vom Sportwagen-Magazin per E-Mail erhalten. Meine Daten werden hierbei nur in Verwendung mit dem Newsletter genutzt und zu keinem Zeitpunkt weitergegeben.

Tags from the story

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.