Ford Focus RS Zylinderkopfdichtung

Ford Focus RS Zylinderkopf Motor

Ford Focus RS Zylinderkopfdichtung

Gleich zweimal verunsicherte der Ford Focus RS die Glaubensgemeinschaft. Als er 2016 vorgestellt wurde, war er über Monate ausverkauft und jeder wollte den Allrad-Renner mit 257KW/350PS* in seiner Garage stehen haben. Denn bei einem Preis von ungefähr 40.000 Euro inkl. 19 % MwSt. konnte man mit dem Kauf nichts falsch machen. Der Wagen ist ein „Rallyewagen mit Allrad“ und macht mehr Spaß als viele doppelt so stark motorisierte Sportwagen. Ferner sind die Ersatzteile deutlich günstiger bei Ford und ein Burnout oder eine abgefahrene Bremse belastet den Geldbeutel nicht über Maßen.

Doch 257KW/350PS* können auch ganz schön heiß werden. Der Kompaktsportler aus Köln kämpfte dann im Jahr 2017 mit Wasser-Rauchwolken aus dem Auspuff. Ursache war eine durchgebrannte Zylinderkopfdichtung im dritten Zylinder. Was war passiert? Die Zylinderkopfdichtung war den Belastungen nicht gewachsen und zog jeden Tag ein Schnapsglas Wasser aus dem Kühlwasser. Nach Wochen des Durstes verschlechterte sich der Kaltstart und der Innenraum blieb relativ kalt. Das war bereits der Vorbote, dass der Wagen vermutlich nur noch auf drei Zylindern lief. Ford nahm sich des Problems an und verordnete einen Rückruf bzw. lies in allen bei den Händlern stehenden Autos eine neue Zylinderkopfdichtung einbauen.

Ford Focus RS 2018 Schwarz


Ein Zahlendreher war vermutlich Schuld and den Focus RS Kopfproblemen

Der 2,3 Liter Motor im Ford Focus RS ist eine stärkere Weiterentwicklung des Ford Mustang Motors mit 2,3 Liter. Und hier traten die Probleme so gut wie nie auf. Uns ist kein einziger Fall bekannt. Vermutlich hatte der Zylinderkopf ein anderes Legierungsmaterial, dass den höheren Temperaturen nicht widerstehen konnte. In amerikanischen Foren ging man der Sache auf den Grund und vermutete, dass der Hersteller die Zylinderkopfdichtungen mit einer falschen Teilenummer etikettiert hat. Denn optisch gleichen sich diese mit dem Mustang fast 1 zu 1. Werkseitig wurden die Probleme bis Juli 2017 behoben. Alle Neuwagen nach Juli 2017 werden bereits mit der richtigen Zylinderkopfdichtung ausgeliefert. Und alle Neuwagen oder Wagen, die beim Händler stehen, wurden umgebaut. Die Umbaumaßnahmen liefen unter der Rubrik 17B32 im Werk Saarlouis. Die Umbauzeit war mit knapp 12,5 Stunden veranschlagt. Bei allen neuen Ford Focus RS oder welche, die über Händler als Jahreswagen verkauft werden, wurde das Kühlsystem gemessen und die Zylinderkopfdichtung ersetzt.

Ford Focus RS 2018 Heck


Rückruf Zylinderkopfdichtung Ford Focus RS

Das Problem wurde erkannt und behoben. Sollte es wirklich am Zulieferer und der Verwechselung der fast baugleichen Zylinderkopfdichtung mit gleicher Artikelnummer gelegen haben, war hier auch Ford und die Qualitätskontrolle machtlos. Das Autohaus Dünnes in Regensburg verkauft alle Ford Focus RS mit umgebauter Zylinderkopfdichtung. Ferner bietet Ford eine zweijährige Neuwagengarantie an. Wer an einer weiteren Garantie bis zum fünften oder sogar siebten Jahr nach Erstanmeldung interessiert ist, kann die Ford Protect Garantie im Schutzbrief abschließen. Dies schützt für unerwarteten Reparaturkosten und Übernahme sämtlicher Lohn- und Materialkosten. Das Autohaus Dünnes in Regensburg bietet deshalb die Ford Protect Garantie zu einem überraschend niedrigen Preis an. Denn obwohl der Mangel behoben ist, möchten wir, dass Sie sich auch im fünften Jahr und noch später keine Sorgen um unerwartete Reparaturkosten machen müssen. Und wer das Auto früher verkauft, erzielt sogar einen höheren Wiederverkaufswert, da die Ford Protect Garantie fahrzeuggebunden ist und dem neuen Käufer mit übergeben werden kann. Dem Leasing oder Kauf der allradgetriebenen Rakete steht nun nichts mehr im Weg. Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.


*Verbrauchs- und Emissionswerte (kombiniert) Ford Focus RS, 2,3-l-EcoBoost-Benzinmotor, 257 kW (350 PS) nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008: Kraftstoffverbrauch: 7,7 l/100 km; CO2-Emissionen: 175 g/km. Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und unter http://www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ich möchte gerne - jederzeit widerruflich - den Newsletter über Autos vom Sportwagen-Magazin per E-Mail erhalten. Meine Daten werden hierbei nur in Verwendung mit dem Newsletter genutzt und zu keinem Zeitpunkt weitergegeben.

Suchbegriffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.