Traue keiner Autostudie

Alle maserati im Bild

Aktivste Fangemeinde unter Automarken

Die Ruhr-Universität Bochum hat in ihrem „Involvement-Index 2017“ die aktivste Fangemeinde unter den Automarken untersucht. Hierbei wurde festgestellt, dass Volvo die aktivste Fangemeinde hat und Porsche mit drei anderen Marken der Verlierer 2017 ist. Der Index der Uni Bochum gibt als durchschnittlichen Wert 1,0 an. Je mehr sich die Autofahrer engagieren, desto höher ist der Wert. Auf Grundlage dieser Werte wurde berechnet, dass Volvo, Audi, Land Rover, Mercedes, Jaguar und Ford im Rang weit oben liegen. Je höher die emotionale Bindung eines Autofahrers zur Marke, desto mehr wird darüber diskutiert. Die Volvo Fangemeinschaft wächst seit Jahren. Porsche steht in der Auswertung, wie auch Alfa Romeo als Absteiger durch hohe Verluste da.

Laut der Auswertung vollzieht Porsche einen stetigen und langsamen Abwärtstrend, weil inzwischen 70 Prozent aller neu zugelassenen Porsche SUV sind und hier die Fahrer weniger Drang verspüren sich auszutauschen. Stark angestiegen sind Jaguar, Land Rover und Mercedes neben Volvo.

Autostudie 2017 Involvement Index
@ Ruhr-Universität Bochum

Aber was sagt uns diese Auswertung zum Liebling der Autofahrer?

Die Berechnungsgrundlage des „Involvement Index 2017“ der Ruhr-Universität Bochum ist die Anzahl der Forenbeiträge auf dem Forum Motor-Talk, das zu mobile.de gehört. Die Relation der zugelassenen Fahrzeuge wurde zu den Forenbeiträgen gestellt. Und untersucht wurde nur dieses eine Forum.

Und damit ist die Auswertung weder neutral noch aussagekräftig. Porsche Fahrer diskutieren enorm leidenschaftlich auf pff.de, während Ferrari und Lamborghini-Fahrer sich auf carpassion.com austauschen. Vermutlich werden an einem Tag bei pff.de mehr Porsche Beiträge geschrieben, als zu Volvo im Monat. Auch Ford Mustang Fahrer tauschen sich eher im Mustang6.de Forum aus, als auf Motor-Talk. Die Aussagekraft der Studie geht damit gegen Null. Möglich ist ja auch, dass die Volvo Fahrer sich intensiv über Probleme der Autos austauschen, anstatt über die Marke selbst. Die Datenbasis ist fragwürdig, die Schlussfolgerung der Datenbasis wunderlich. Deshalb lässt sich vor allem bei dieser Studie sagen, dass man nicht jeder Studie rund um das Thema Auto glauben sollte. Was man aber auf jeden Fall glauben kann. Der neue Ford Mustang hat eingeschlagen wie eine Bombe und die Fahrer identifizieren sich enorm mit der Marke. Wir freuen uns über Ihren Kommentar unten. 

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich möchte zukünftig über Autos und Angebote per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.