Bentley Bentayga vs. Range Rover

Range Rover SV Autobiography

Ranking für beide SUV

10 Luxus bei beiden
10 Leistung
10 Aufsehen
8 Kaufen?
9.5

Bentley Bentayga vs. SVAutobiography

In jeder Fahrzeug-Klasse gibt es inzwischen SUV`s mit wenigen anerkannten Stars und vielen Möchtegern-Helden. Dies gilt auch für den SUV-Bereich der Luxus-Premium-Klasse. Extravagante SUV-Modelle für den Alltag treten hier an gegen geländegängige Luxuslimousinen. Zu dieser Klasse der Luxus-SUV gehören sowohl der Bentley Bentayga als auch der Range Rover 5.0 V8* SC LWB SVAutobiography. Wobei der Range Rover eigentlich ein Geländewagen ist und kein SUV. Ob es zwischen diesen außergewöhnlichen Fahrzeugen nennenswerte Unterschiede gibt und worin diese bestehen, dass gilt es in diesem Test herauszufinden.

Bentley Bentayga Silber hinten

 


Optische Wuchtigkeit vs. britische Eleganz

Die Breite, Höhe und Masse des Bentley Bentayga lassen den Betrachter respektvoll und bewundernd aufschauen. Bereits seine äußere Ausstrahlung visualisiert die Kraft und Klassenzugehörigkeit des Bentley Bentayga. Wuchtig runde Kotflügel und das gesamte rundliche Design der Karosserie erhalten ohne Zweifel die Aufmerksamkeit vieler Verkehrsteilnehmer. Optisch lässt sich darüber streiten, ob der Bentley Bentayga ein schöner Wagen ist. An vielen Punkten kann man dies nicht ausmachen. Die klassisch-elegante Form der britischen Stilikone Range Rover fasziniert um einiges mehr. Der Range Rover 5.0 V8* SC LWB SVAutobiography ist es, der dank der scharfkantigen, opulent wirkenden Größe noch etwas mehr den Glanz und die Besonderheit dieser majestätischen SUV-Klasse widerspiegelt. Er wirkt elegant und das ist auch ein Grund, warum ihn die englische Königsfamilie fährt. Der Bentley Bentayga wirkt auf uns sehr protzig und passt mehr in die Innenstadt von London. Zu all den Scheichs und Yuppies. Das ist aber keine negative Aussage, nur eine Feststellung.

Range Rover SVAutobiography Kauf Leasing 10


Das Interieur: Bescheidenheit ist ein Fremdwort

Auf dem Fahrersitz des Bentley platzgenommen, zeigt das Cockpit mit großartigen Details die Zugehörigkeit zur Luxusklasse. Aus dem Vollen gefräste Luftdüsen stecken in handpoliertem Armaturenholz. Umgeben von handvernähtem Leder genießen die Passagiere auf sämtlichen Sitzplätzen die innere Größe und die intuitiv zu bedienenden Besonderheiten des Innenlebens. Der Bentley Bentayga spielt mit der Extravaganz seines Ursprungs in allen Bereichen des Interieurs. Während der Range Rover 5.0 Autobiography weder in puncto Eleganz noch bei der Bedienbarkeit des Cockpits dem Bentley nachsteht, ist der Range Rover 5.0 V8 SC LWB SVAutobiography im Fond der klare Sieger. Dafür verliert er beim Infotainment. Die Lang-Version des Range Rover 5.0 verwöhnt den Fond-Passagier mit majestätischen Platzverhältnissen samt Lammfellboden.

Fond-Einzelsitze bieten nicht nur ein Champagner-Kühlfach und elektrisch ausfahrende Tische. Der Passagier im Fond genießt die Fahrt mit auch massierenden, beheizten und belüfteten Sesseln und lässt sich mit integriertem Entertainment-System unterhalten. Wobei es eher Geschmackssache ist, welcher Wagen Sie innen mehr überzeugt. Und ob Sie wirklich nur hinten sitzen oder selbst fahren. Einen wirklichen Sieger gibt es nicht. Dies liegt auch daran, dass der Range Rover SVAutobiography einen Endpreis von 225.000 Euro erzielen kann, der Bentley Bentayga sogar bis zu 300.000 Euro. Man muss sich den 75.000 Euro Aufpreis erstmals leisten wollen. Denn dafür gibt es schon einen gut ausgestatteten Porsche Macan S.

Bentley Bentayga weiss vorne


Luxus und Leistung für jeden Geschmack

Dass sich die Luxusausstattung beider Premium-SUV nicht nur auf das Interieur beschränkt, versteht sich von selbst. Egal ob Bentley Bentayga oder Range Rover SVAutobiography – beide Motoren bieten das, was sich der potentielle Kunde wünscht. Eine nahezu unüberschaubare Motor-Leistung, Höchstgeschwindigkeiten, von welchen viele Sportwagenfahrer nur träumen und eine Beschleunigung, die bei Fahrzeugen mit über 2,5 Tonnen Leergewicht einfach nicht vorstellbar ist. Hier kann der Bentley Bentayga auftrumpfen: Dank seiner 447 kW (608 PS) bietet er eine Spitzengeschwindigkeit von 301 km/h und eine Beschleunigung von 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Bei einem Tankinhalt von nur 85 Litern muss mit einem Verbrauch von 20 Liter gerechnet werden. Die Leistung des Range Rover 5.0 SVAutobiography bietet 405 kW (550 PS*).

Eine Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h abgeriegelt und eine Beschleunigung von 5,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h dürfte für den Alltag jedoch durchaus ausreichend sein. Der größere Tankinhalt von 105 Litern und der etwas sparsamere Verbrauch von realistischen 16 l/100 km erspart dem Fahrer jedoch die stetige Tankstellensuche. Range Rover bietet auch den Range Rover Sport SVR mit gleichen Motor und einer Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h abgeriegelt an. Wer jemals mit einem so schweren SUV/Geländewagen über 250 km/h gefahren ist , weiß, dass dies sinnfrei bis grob fahrlässig ist. Beide SUV haben die Front eines Bauernschranks und das Gewicht schiebt auch mit größten verbauten Bremsen nach vorne. Eine Fahrt über 230 km/h ist mit solch schweren Autos einfach nicht empfehlenswert. Deshalb sind die 301 km/h vom Bentley Bentayga zwar eine nette Ansage, im Praxisbetrieb lässt sich diese Höchstgeschwindigkeit jedoch nicht nutzen.

Bentley Bentayga innenausstattung


Vom Sport-SUV zum echten Geländewagen

Dass die Motorleistungen beider Super-SUV sowohl auf der Autobahn als auch auf hügeligen Landstraßen einfach nur Freude bereitet, versteht sich von selbst. Sowohl Bentley Bentayga als auch Range Rover 5.0 SVAutobiography liegen sportlich auf der Straße, das Leergewicht von 2422 kg (Bentley) bzw. 2713 kg (Range Rover) ist absolut jedoch immer spürbar. Sportliches fahren ist nur begrenzt möglich. Die Luftfederung gibt je nach Einstellung ihr bestes. Die Acht-Stufen-Automatik beider Sport-SUV drückt bereits kurz nach der Leerlaufdrehzahl die Fahrer beider Modelle in die Ledersessel. Eine höhenverstellbare Luftfederung sowie spezielle Offroad-Fahrmodi verwandeln beide Premium-SUV zudem in großartige Geländewagen. Der permanente Allrad-Antrieb bietet sowohl auf der Straße als auch im Gelände hervorragende Sicherheit und herrlichen Fahrspaß. Wobei der Range Rover SVAutobiography ein richtiger Geländewagen ist, der auch Flüsse durchqueren und steile Hänge erklimmen kann. Beim Bentley Bentayga muss eine eingeschränkte Geländegängigkeit mit einem hohen Aufpreis in der Aufpreisliste erkauft werden. Damit sagt VW ganz klar: Der Bentley Betayga wurde nicht für das Gelände gebaut, sondern maximal für den Feldweg zum Pferdestall.

Range Rover SV Autobiography Rücksitze
Range Rover SV Autobiography Rücksitze

Der Range Rover SVAutobiography ist und bleibt die Stilikone

Trotz seiner Motorleistung kann der Bentley dem Range Rover 5.0 Autobiography nicht übertrumpfen. Kleine aber unschöne Kunststoff-Details im Interieur des Bentley erinnern an weniger extravagante Konzernbrüder wie Touareg oder Q7. Der rundliche, etwas zu wuchtige Karosserie-Auftritt ist weniger edel und stilvoll als das geradlinige und zurückhaltende Design des Range Rover. Trotzdem scheinen die Kunden das Auto zu lieben, denn alle 5.000 Exemplare wurden für 2016 verkauft. Und vor allem das Fond-Interieur des Range Rover 5.0 V8 SC LWB Autobiography weist den Bentley Bentayga deutlich und problemlos in die Schranken. Während der Range Rover SVAutobiography auf über Jahrzehnte bewährte Offroad Technik zurückgreifen kann, spielt der Bentley mit seinem Namen die Trumpfkarte aus. Welchen Super-Premium SUV Sie sich kaufen, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Beide spielen in einer Klasse, bei der jede Art von Kritik eigentlich verboten gehört. Zu einer Probefahrt im Range Rover SVAutobiography laden wir Sie herzlich in Regensburg ein.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur zweckgebunden zur Verarbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.


Range Rover SV Autobiography Kofferraum


* Verbrauchs- und Emissionswerte Range Rover: Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 18,3 – 6,7 ; außerorts 9,7 – 6,3 ; kombiniert 12,8 – 6,3 ; CO 2-Emissionen: kombiniert 299 – 169 g/km; Range Rover 3.0 TDV6 A8 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 8,5 – außerorts 7,0 – kombiniert 7,5; CO2-Emission 196 g/km) Range Rover 3.0 SDV6 Hybrid (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 5.8 – außerorts 6,7 – kombiniert 6,4; CO2-Emission 169 g/km) Range Rover 4.4 SDV8 A8 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 11,5 – außerorts 7,6 – kombiniert 8,7; CO2-Emission 229 g/km) Range Rover 5.0 V8 Supercharged A8 (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 18,3 – außerorts 9,7 – kombiniert 12,8; CO2-Emission 322 g/km) Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Copyright Bentley Bilder durch Bentley Motors Limited

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ich möchte gerne - jederzeit widerruflich - den Newsletter über Autos vom Sportwagen-Magazin per E-Mail erhalten. Meine Daten werden hierbei nur in Verwendung mit dem Newsletter genutzt und zu keinem Zeitpunkt weitergegeben.

Tags from the story

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.