Evoque zu Discovery Sport

Evoque 2016 zu Discovery Sport 2016

Unterschied Range Rover Evoque zu Land Rover Discovery Sport

Gerade erst hat Land Rover den neuen Range Rover Evoque 2016 vorgestellt. Ein SUV, der mit Unmengen an Auszeichnungen überhäuft wurde. Im März 2015 ist jedoch auch der sehr trendige Land Rover Discovery Sport erschienen. Beide SUV sind sich sehr ähnlich und immer wieder wird gefragt: Was ist der Unterschied zwischen dem Discovery Sport und dem Range Rover Evoque? In diesem Beitrag geben wir unsere subjektive Meinung durch mehrere Testfahrten wieder.

Der neue Range Rover Evoque 2016 besticht vor allem durch sein äußeres Design. Vor allem als Coupe (es gibt ihn auch als Fünftürer) wirkt er sehr sportlich und wendig. Dieser optische Eindruck entsteht durch das abfallende Heck. In Zahlen ausgedrückt ist er 20 cm. kürzer und 20 cm. schmäler. Beim Land Rover Discovery Sport ist zudem der Abstand zwischen Vorderrad und Hinterrad 10 cm. länger, was für ein gemütlicheres Fahrgefühl sorgt. Denn Bodenwellen und Unebenheiten werden mit größerer Gelassenheit genommen. Über das Außendesign gibt es nicht viel zu diskutieren. Hier müssen Sie selbst entscheiden, was Ihnen besser gefällt.

Range Rover Evoque 2016 weiss seitlich Stadt
Range Rover Evoque 2016

Motor Evoque 2016 zu Land Rover Discovery Sport

Grundsätzlich nutzen beide Fahrzeuge die gleichen Motoren und haben auch fast die gleichen Beschleunigungswerte. Der 132KW/180PS* Dieselmotor beschleunigt beim neuen Discovery Sport in 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 188 km/h. Der Evoque 2016 hat mit 132KW/180PS* eine Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 9 Sekunden mit der 9-Stufen Automatik. Der 2015er Dieselmotor hatte in beiden SUV noch 190 PS und wurde jetzt durch den sparsameren 180PS* Ingenium Motor ersetzt. Bei der Fahrt merkt man dies deutlich. Rechnerisch sind es nur 10 PS weniger, aber gefühlt meint man 30 PS weniger unter der Motorhaube zu haben. Vielleicht ist dieser Umstand Euro 6 und den niedrigen CO2 Werten geschuldet. Der alte 190 PS Motor fühlt sich jedoch subjektiv deutlich aggressiver und spritziger an. Der meistgekaufte Motor ist das 180 PS* Triebwerk. Es gibt noch einen Benziner mit 177KW/240PS* und einen kleineren 110KW/150PS* Dieselmotor. Die größte Freude bereitet jedoch im Preis-Leistungsverhältnis der 180 PS* Motor. Grundsätzlich lässt sich somit im Fahrtest feststellen, dass zwischen dem Range Rover Evoque 2016 und dem Land Rover Discovery Sport keine Unterschiede beim aktuellen Motor bestehen.

Land Rover Discovery Sport 2016
Land Rover Discovery Sport 2016

Unterschied Fahrwerk Epoque 2016 zu Discovery Sport 2016

Der Discovery Sport ist 20 cm. länger und hat einen um 10 cm. längeren Radstand. Dies wirkt sich bei Unebenheiten positiv aus, da der SUV nicht so stark nachschwingt. Der Evoque ist von der Federung etwas sportlicher gehalten und nimmt die Bodenwellen direkter. Während der Evoque 2016 der sportlichere SUV ist, kann man es mit dem Discovery Sport gelassener angehen lassen. Die 20 cm. wirken sich im Discovery Sport auch auf die Beinfreiheit der Rücksitze aus. Während man im Evoque hinten Kinder und Jugendliche transportieren kann, hat der Discovery Sport ohne Probleme Platz für drei Erwachsene. Zudem ist der Discovery Sport noch als 5+2 Sitzer zu nutzen. Wenn Sie viel zu zweit unterwegs sind, dass sportlichere Fahrwerk bevorzugen und den Kofferraum nicht oft zu Transportzwecken nutzen, ist der Evoque die deutlich bessere Lösung. Der Discovery Sport eignet sich vor allem für Familien und sportliche Paare. Ob Mountainbike, Skiausrüstung oder zum Transportieren. In den Discovery Sport passt alles hinein und die Ladefläche ist knapp 20 cm. länger. Zudem ist der Discovery Sport fast 20 cm. breiter und verfügt so über deutlich mehr Platz. Im Gelände kommen beide Autos auf ähnliche Werte. Der Discovery Sport hat eine 10 cm größere Watttiefe, die aber im Alltag nicht ausgenutzt wird. Außer Sie wohnen im Ural-Gebirge in Russland.

Disco Sport zu Evoque
Links Discovery Sport und rechts Evoque
Ausstattung Epoque 2016 zu Discovery Sport 2016

Der Range Rover Evoque verfügt über eine sportliche Innenausstattung, ähnelt jedoch sehr dem Discovery Sport. Durch die 20 cm. mehr Breite hat man im Discovery Sport mehr Platz und fühlt sich nicht so in den Sitz „gepresst“. Während sportliche Fahrer sicherlich den Evoque bevorzugen, greift der gemütliche Cruiser zum Discovery Sport. Beide SUV lassen sich mit Sonderausstattungen individuell einrichten.

Land Rover Discovery Sport 2016
Land Rover Discovery Sport 2016 von hinten
Wer sollte den Evoque fahren? Wer sollte den Land Rover Discovery Sport fahren?

Dies liegt natürlich grundsätzlich an Ihren Bedürfnissen. Wenn Ihnen beide SUV optisch gefallen und Sie vor allem in der Großstadt zu zweit unterwegs sind, empfiehlt sich der Evoque 2016. Wohnen Sie am Land, sind sehr sportlich oder haben eine Familie, bietet sich der Discovery Sport an. Er ist der breitere, größere und gemütlichere von beiden. Sie erhalten zum gleichen Geld mehr Platz und Komfort. Können ohne zu überlegen Ihren Hobbys nachgehen und auch drei Erwachsene  auf lange Reise mitnehmen. Als Tipp empfiehlt sich die HSE Ausstattung. Diese verfügt bereits über fast alle Sonderausstattungen inkl. Navigation. Vor allem, wenn Sie das Auto leasen, macht sich der HSE Mehrpreis nicht besonders bemerkbar. Auch lässt sich die HSE Ausstattung sehr gut wieder verkaufen. Beide SUV können Sie hier online konfigurieren.

Wenn Sie selbst den Unterschied zwischen beiden SUV erfahren möchten, so nutzen Sie die Möglichkeit zur Probefahrt. Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein auf Sie zugeschnittenes Leasingangebot. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur zweckgebunden zur Verarbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

Range Rover Evoque 2016 weiss Kofferraum nicht umgeklappt
Kofferraum Range Rover Evoque 2016

*Verbrauchswerte Land Rover Discovery Sport hier klicken. Verbrauchswerte Range Rover Epoque hier klicken. Verbrauchs- und Emissionswerte Land Rover Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Sport, Range Rover: Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Supercharged 5.0 Liter V8: 12,8 l/100km – Range Rover Evoque Coupé eD4: 4,2 l/100km CO₂-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Supercharged 5.0 Liter V8: 299 g/km – Range Rover Evoque Coupé eD4: 109 g/km. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Newsletter Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ich möchte gerne - jederzeit widerruflich - den Newsletter über Autos vom Sportwagen-Magazin per E-Mail erhalten. Meine Daten werden hierbei nur in Verwendung mit dem Newsletter genutzt und zu keinem Zeitpunkt weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.